News 2012

Saison 2012
In der Saison 2012 bin ich sechs Rennen des BMC Racing Cups gefahren. Dabei habe ich in der Gesamtwertung den 25. Rang eingefahren. Beim Bike Cup Ostschweiz konnte ich, nach sechs gefahrenen Rennen, den 4. Rang in der Gesamtwertung sichern.

Bike-Marathon Lumnezia
Nachdem ich in Davos bei meinem Knie einen kleinen Service machen lassen musste, durfte ich zwei Wochen nicht velofahren. Nach einer Trainingswoche fand am 5.8.2012 der Bike-Marathon im Val Lumnezia statt. Ich fuhr die 44km lange Strecke schon bei der letztjährigen Austragung. In diesem Jahr war das Wetter schon viel besser als letztes Jahr. Ich spürte noch meinen Trainingsrückstand und erreichte das Ziel trotzdem nach 2 Stunden und 56 Minuten als siebter von 14 gestarteten.

BMC Racing Cup Davos
Vergangenen Samstag 14. Juli fand in Davos der fünfte Lauf des BMC Racing Cups statt. Ich war sehr gespannt auf die Strecke, denn in Davos fand das erste Mal ein nationales Rennen statt. Auf einem grossen Teil der Strecke finden im Winter Langlauf-Weltcup-Rennen statt. Es hatte aber auch technische Passagen, die durch die nasse Witterung erschwert zu fahren waren. Eine dieser Stellen wurde mir bei Rennmitte zum Verhängnis. Nach einem ansprechenden Start blieb ich an 29.Stelle liegend mit dem Vorderrad an einer Wurzel hängen. Dabei schlug ich mein Knie an der Federgabel auf. Doch ich kämpfte weiter und beendete das Rennen auf dem 31. Schlussrang.

Nach dem Rennen musste ich mich ins Spital Davos begeben, um die Wunde behandeln zu lassen. Durch die nassen Bedingungen kam während dem Rennen Schlamm in meine Wunde. Dies bewegte die Ärzte dazu vor dem Nähen, den Schleimbeutel zu entfernen.
Nun muss ich eine Bikepause von mindestens zwei Wochen einschalten. Dadurch kann ich leider an den Heim-Schweizer-Meisterschaften in Balgach nicht starten.
Ich hoffe, dass ich nach den Ferien am Bikemarathon im Val Lumnezia am 5. August wieder in den Rennalltag einsteigen kann.

Rangliste

Bikecup Ostschweiz Walenstadt SG
Am vergangenen Sonntag, den 13.5.2012, fand das zweite Rennen im Rahmen des Bikecup Ostschweiz statt. Die Strecke führte zu Beginn auf einer Kiesstrasse hinauf, danach ging es auf der Wiese bergab. Die nächste Kiesstrasse führte zum höchsten Punkt der Strecke. Von dort ging es auf einer Wiese und auf Kies in die Fläche. Dort führte die Runde, über die Unebenheiten des Militärübungsplatzes, auf einer Wiese ins Ziel.
Der Start war zum Glück nicht sehr schnell, es bildete sich trotzdem schon rasch eine Spitzengruppe. Einige Fahrer der Spitzengruppe fielen aber rasch wieder zurück, so konnte ich einige Plätze gutmachen. Schon früh waren nur zwei Appenzeller und ein "Einheimischer" vor mir. Meistens fuhr ich alleine. Ich fuhr als vierter über die Ziellinie.

BMC Racing Cup Solothurn
Da mein Rennen ausnahmsweise am Sonntag stattfand, konnte ich schon am Samstag die Strecke besichtigen. Die ganzen Rennen des BMC Racing Cup waren Teil der Bike-Days, einer grossen Velo Ausstellung mit Bikeshows. Am Anfang musste man von der Stadt auf Asphalt in den Wald fahren. Im Wald ging es zuerst einen Weg hinauf, welcher durch die Nässe unfahrbar geworden ist. Anschliessend ging es auf Fahrstrassen und schmalen Waldwegen zum höchsten Punkt der Strecke. Die Abfahrt war, ausgenommen von zwei steilen Stücken, eher Flach, was nicht heisste dass es einfach ist. Als man wieder aus dem Wald kam, ging es wieder auf Asphalt in den Schantzengraben, wo sich Start und Ziel befinden. Die Strecke war schon am Samstag ziemlich nass. Bis zu meinem Renne regnete es nochmals, sodass die Strecke noch schlammiger wurde. Ich verlor nicht viele Plätze und konnte gut mithalten. Das ganze Renne verlief ohne Zwischenfälle und so konnte ich den 28. Platz ins Ziel fahren. Ein Dank geht an alle, die mich Unterstütz haben.

Rangliste

Bikecup Ostschweiz Thal SG
Am Samstag, dem 28.4.2012, war mein Heimrennen in Buechen/Thal angesagt. Schon am Morgen war es sehr warm. Meine Kategorie musste zwei grosse Runden à 5.4 km und 250 hm fahren. Von der Hitze, die es bis zum Start um 13 Uhr gegeben hat, liess ich mich nicht aus der Ruhe bringen. Im ersten Teil des Aufstieges war ich auf dem achten Zwischenrang. Bis zur ersten Zieldurchfahrt konnte ich mich auf den vierten Platz vorarbeiten. Die halbe Minute Rückstand auf den Drittplatzierten konnte ich schnell gutmachen. Für den Rest der Runde war ich meistens an dritter Stelle. Diesen Platz konnte ich bis ins Ziel verteidigen. Es freute mich, dass ich bei meinem Heimrennen das erste mal auf dem Podest stehen durfte. Danke an alle, welche mich am Streckenrand angefeuert haben und an meine Familie für die Unterstützung.

BMC Racing Cup Lugano/Tesserete
Da es vor dem Bikerennen im Tessin regnete, hatte es auf der der Strecke noch einige Schlammlöcher. Auch die vielen Wurzeln waren noch ziemlich rutschig. Nach dem Trainingslager von letzter Woche im Südtirol, reiste ich am Samstagmorgen mit meiner Familie ins Tessin. Das Rennen verlief ohne Zwischenfälle. Ich befand mich im Ziel, nach 3 grossen Runden, an 32. Stelle von 67 Startenden. Somit war ich in der Mitte der Fahrer anzutreffen, was auch auf die Erschöpfung infolge des Trainingslager zurückzuführen ist.

Rangliste

Trainingslager Südtirol
Am Samstag 14. April fuhr ich zusammen mit dem RV Altenrhein, dem VC Altstätten und einigen Mitgliedern aus dem Ostschweizer Regiokader ins Südtirol für das diesjährige Trainingslager.

Am Samstag-Nachmittag fuhren wir die erste Runde auf dem Bike. Beim ersten Aufstieg teilten uns  die Leiter in verschiedene Stärkeklassen ein. Diese Gruppen bestanden die ganze Woche.
Am Sonntag begann es während der Tour zu regnen, was uns nicht von der geplanten Route abhielt. Durch die Nässe waren die Höhenwege noch schwieriger zu befahren.
Auch an den nächsten Tagen machten wir mehr oder weniger grosse Touren, wobei der Spass nicht zu kurz kam. So machten wir an den meisten Tagen eine Pause in einem Restaurant und genossen einen Kaiserschmarren. Da viele von uns am Wochenende am BMC Racing Cup in Tesserete starteten, fuhren diese am Donnerstag eine lockere Runde und absolvierten ein kurzes Techniktraining.
Mit vielen neuen Erfahrungen reisten wir am Freitag bereits wieder nach Hause.

BMC Racing Cup Buchs SG
Mein zweites Rennen in Pink startete ich am Samstag den 31.3.2012. Das Starterfeld bestand aus 101 Startenden. Ich konnte am Anfang gut mithalten. Die Strecke bestand eigentlich aus einem Aufstieg und einer Abfahrt. In der dritten und letzten Runde verlor ich noch einige Plätze. Ich konnte den 31. Platz ins Trockene bringen.

Rangliste

Teamwechsel
Ab der Saison 2012 fahre ich für das Pink Gili Team.

 

Nächstes Rennen


...


 
 

© Remo Müggler   |   Design j-media   |   Impressum